Firmung 2016

Zum Empfang der Firmung eingeladen werden jährlich die Jugendlichen der sechsten Klassenstufe. 

Bei uns sind dies die Kinder aus Nassenfels und Wolkertshofen.

 

 

Firmung 2016

Anmeldeformulare können im Pfarrbüro abgeholt werden!

Die Vorstellung der Firmlinge ist am 17.01.2016 beim Pfarrgottesdienst.

Termin für die Firmung ist Montag der 09.05.2016 im Dom zu Eichstätt.

 

Auf dem Bild die Nassenfelser Firmlinge 2016

(v.l.n.r Niklas Harrer, Anna Reindl, Andreas Forster, Julian Koch, Thomas Köstler, Ulrike Bauer, Sebastian Krienzer)

 

Termine der Vorbereitung auf die Firmung 2016

Gruppenstunden finden jeweils am Samstag um 10.00 Uhr im Pfarrheim in Nassenfels statt, (dauer ca.90 Min.)

9.01.16 Firmunterricht

23.01.16 Firmunterricht

Di. 26.01.16 um 18.15 Uhr Vesper(Abendgebet) im Collegium Orientale in Eichstätt

20.02.16 Firmunterricht

5.03.16 Vorbereitung auf die Beichte und das Sakrament der Versöhnung in der Kirche.

So.20.03.16 Jugendkreuzweg-Treffpunkt um 19.00 Uhr an der Kirche in Nassenfels

So.27.03.16 um 16.30 Uhr Vesper- in der Kirche in Nassenfels

9.04.16 Bedeutung der Firmung und Ablauf.

30.04.16 Glaubensgespräch im Pfarrheim (extra Liste schon ab 9.00 Uhr)

7.05.16 Beichte in der Kirche und Firmausweis

Mo.9.05.16 um 9.30 Uhr Firmung in Eichstätt-Dom

Dankgottesdienst in der Kirche in Nassenfels um 16.00 Uhr


Die Nassenfelser Firmlinge bei der Vorstellung in der Kirche.

 

 

 Die Wolkertshofener Firmlinge bei ihrer Vorstellung

(v.l.n.r Magdalena Böhm, Regina Reuß, Moritz Reißner, Hanna Sterner, Matthias Gruber, Vincenz Baumgartner,

Jessica Jörg, Marco Eisenberger und Lukas Dittmar)


Dankgottesdienst am 09.Mai 2016 in der Nassenfelser Pfarrkirche

 

Am 9. Mai durften die Jugendlichen aus der Seelsorgeeinheit Nassenfels
ihre Firmung feiern. Im Dom zu Eichstätt empfingen sie persönlich
durch Bischof Gregor Maria Hanke den Heiligen Geist.
Die Predigt von unserem Bischof war so berührend, ergreifend und
anschaulich, dass bei der Dankandacht mit Pater Slawomir Gluchowski und
Pater Johannes Weise das Seil, mit dem wir uns alle zusammen mit Gott verknoten dürfen,
in Verbindung mit den sieben Geistesgaben nochmals aufgegriffen wurde.
Pater Slawomir betonte, dass ihm die Vorbereitungszeit mit dieser tollen Truppe sehr
viel Freude bereitet hat. Er ermutigte die Firmlinge genauso fleißig wie bisher die Kirche
zu besuchen, so bleiben sie auch immer mit dem Seil des Lebens gut gesichert und
ihr Knoten wird nie locker.